Kinder bedanken sich mit Gesang und Trommelklang

Haßfurter Berufsschüler fertigten Schlitztrommeln und Stühlchen für die evangelische Kindertagesstätte Haßfurt

 

HASSFURT Gut gelaunt sind die jungen Männer im Berufsgrundschuljahr Holztechnik zwar oft, aber lauter Gesang und Trommelklang dringen eher selten aus der Schreinerwerkstatt der Berufsschule in Haßfurt.

16 bgj3 300pxDas „Ständchen“ brachten die Kinder der evangelischen Kindertagesstätte Haßfurt als Dankeschön für ein besonderes Geschenk: Mit fünf sogenannten Schlitztrommeln aus Holz und drei neuen Stühlchen auf dem Bollerwagen verließen die Kinder die Werkstatt eine Stunde später wieder.

Das BGJ ist das erste Ausbildungsjahr für junge Schreiner. Hier lernen sie die Grundfertigkeiten. Dazu gehören beispielsweise die Oberflächenbehandlung und die Techniken, Holzteile miteinander zu verbinden. Dass sie das richtig gut „drauf haben“, bewiesen Raphael, Moritz und Kollegen mit den Schlitztrommeln, die leicht mit jedem (teuren) Instrument aus dem Fachhandel mithalten können. Den Klang-Test machten die Kinder gleich vor Ort, schließlich wurde ihre Tagesstätte schon mehrfach mit dem Felix-Preis für gutes Singen und Musizieren ausgezeichnet.

Raphael erklärte den Kindern dann, was ein Schreiner so tut. Da traf es sich gut, dass die vier Gruppen derzeit ihre Abschluss-Arbeit fertigen: Je einen Wohnzimmertisch von der Planung über das Modell bis zum fertigen Möbelstück. Diese Tische werden die Schüler zum Ende des Schuljahres meistbietend versteigern, um damit die Abschlussfeier der Klasse zu finanzieren. Es soll Lehrkräfte geben, die ein bestimmtes Teil schon fest ins Auge gefasst haben.

16 bgj1 300pxFachlehrer Stefan Fenzel ist stolz auf seine Schüler, die jetzt kurz vor dem Abschluss stehen. Alle zeigen viel Engagement, alle haben eine Ausbildungsstelle. Die meisten hatten ihren Vertrag schon zu Beginn des BGJ in der Tasche. Einen ganz anderen Weg schlägt Raphael ein, der ab Herbst als Mälzer in die Lebensmitteltechnik umsattelt. Dennoch hat er in dem BGJ viel gelernt, was im späteren Leben hilfreich ist, etwa wenn er seine erste Wohnung bezieht.

Auch der stellvertretender Schulleiter Jochen Brüggemann ist stolz auf die Schreiner, denn sie haben nicht nur im evangelischen Kindergarten bleibende Spuren hinterlassen. Viele Stücke aus der BGJ-Werkstatt komplettieren die Möblierung im ganzen Schulhaus. Für den Dorfladen in Kleinsteinach bauen die Schreiner-Azubis derzeit einen Bildschirmarbeitsplatz. Der wird benötigt, um dort eine Außenstelle des Bibliotheks-Zentrums einzurichten. Hier geht es einerseits um klassische Schreiner-Arbeit, andererseits muss auch die nötige Technik in die Konsole eingebaut werden. „Schreiner ist ein sehr vielfältiger Beruf mit der Befriedigung, am Ende das fertige Werkstück bewundern zu können“, sagt Brüggemann. Viele Betriebe im Landkreis suchen Nachwuchs, doch auch ohne Lehrvertrag können sich ab sofort wieder junge Menschen, die Schreiner werden möchten, zum Berufsgrundschuljahr Holztechnik anmelden. „Übrigens ist der Beruf auch gut für Mädchen geeignet“, sagt Stefan Fenzel.

16 bgj2 300pxWeitere Informationen zur Ausbildung gibt es unter www.bs-hassfurt.de.

Haßfurter Tagblatt - Donnerstag 11. Juli 2013 - Nr. 158
von Sabine Weinbeer.
Aktuelle Seite: Home Aktuelles Schuljahr 2012/13 Kinder bedanken sich mit Gesang und Trommelklang