Fahrzeugübergabe Audi Q5

„Von allen orange markierten Teilen Finger weg“

bs hybrid 1 300px„Von allen orange markierten Teilen Finger weg“, warnte Rudolf Schmitt, als am 17.01.2014 unter großem Interesse die Motorhaube des Audi Q5 Hybrid geöffnet wurde. Im Autohaus Haßberge nahmen die Berufsschule und Landrat Rudolf Handwerker das neue Schulungsfahrzeug für die Kfz- Mechatroniker in Besitz. Damit ist die Heinrich-Thein-Berufsschule Haßfurt eine der ersten in Bayern, die dem neuen Lehrplan gerecht wird und die Hochvolt-Technologie, die in Elektrofahrzeugen zum Einsatz kommt, nicht nur in Theorie, sondern auch in der Praxis unterrichten kann.

 

bs hybrid 3 300px

Lauter strahlende Gesichter waren zu sehen, ob beim Landrat, Schulleiterin Heidrun Görtler, den Fachlehrern oder den Azubis des zweiten Lehrjahres, die als erste dieses „Traumauto“ sehen durften. Dieses Fahrzeug sei für die Schule ein echter Traum, so Heidrun Görtler, denn damit werde der hohe Stellenwert der Ausbildung in Haßfurt weiter festgeschrieben. Das betonte auch Landrat Rudolf Handwerker. Seit zehn Jahren besuchen die Kfz- Mechatroniker NKW-Technik aus ganz Unterfranken in Haßfurt die Berufsschule. Zusammen mit der Fahrzeugakademie Schweinfurt habe man hier die Basis „für einen einzigartigen Karrierestart“ schaffen können, so der Landrat. Seit dem Start des Projekts „Abi und Auto“ biete sich in Haßfurt somit eine Bildungs-Infrastruktur, die in ganz Bayern einmalig sei.bs hybrid 4 300px

 

Gerade das Berufsbild des Kfz- Mechatronikers sei einem ständigen Wandel unterworfen, so der Landrat, wobei die größten Umwälzungen wohl noch bevorstehen. Der Landkreis sei als Sachaufwandsträger der Berufsschule gefordert, diesem Wandel ständig Rechnung zu tragen und sei bereit, dafür auch immer wieder zu investieren. Schließlich sei eine moderne Ausbildung für die Jugend der Schlüssel zum Leben, für den Kreis aber auch der Schlüssel für den wirtschaftlichen Erfolg in der Region. Der Landrat ist überzeugt, dass der e-Mobilität die Zukunft gehört. „Beispielsweise die asiatischen Metropolen werden nicht umhin kommen, Verbrennungsmotoren im Stadtverkehr zu verbieten, damit man dort noch leben kann“, zeigte er sich überzeugt.

 

bs hybrid 2 300px

Christoph Lindner nahm für die Lehrerschaft den Schlüssel für das Fahrzeug in Empfang. Keiner könne sich dem „Zauberwort Hybrid“ in der Branche derzeit verschließen. Eigentlich Habe die Ausbildungswerkstatt der Kfz- Abteilung durch ein Fahrzeug mit Benzin-Direkt-Einspritzer-Motor besser ausgestattet werden sollen. Doch im Laufe der Gespräche mit der Audi- AG in Ingolstadt habe er festgestellt, dass man auch ein Hybrid-Fahrzeug bekommen könnte. Da sowohl die Schulleiter als auch der Landkreis die Bedeutung dieser Chance erkannten, habe man zugreifen können.

Die neuen Lehrpläne, die seit September 2013 gelten, sehen vor, dass die Auszubildenden an den sicheren Umgang mit Hochvoltfahrzeugen herangeführt werden. Mit Abschluss der Ausbildung sollen sie zumindest in der Lage sein, das Fahrzeug bei Bedarf spannungsfrei zu schalten, um gefahrlos daran arbeiten zu können.

 bs hybrid 5 300px

Das bedeutet natürlich, dass zunächst einmal die Lehrkräfte qualifiziert werden müssen – das taten sie gleich nach der Übergabe. Während die Schüler ins Wochenende starteten, blieben sie zu einer Schulungseinheit im Autohaus Haßberge.

Die Elektronik im Auto nimmt immer mehr zu, nicht nur durch den Einsatz von Elektroantrieben, sondern auch durch die umfangreiche Zusatzausstattung. Ein großes Übungsfeld ist der Q5 in dieser Beziehung, denn er verfügt über eine Einparkhilfe mit Rückfahrkamera, ein Bluetooth- Autotelefon, ein Spurassistenzsystem, ein Xenon-Plus-Lichtpaket und vieles andere mehr.

 

 

bs hybrid 8 300px Zu dem Fahrzeug selbst gehören verschiedene Materialien wie eine Schautafel zur Verdeutlichung von elektrischen Schaltungen – und natürlich die Schulung der Fachlehrer. Dafür bezahlte der Landkreis als Sachaufwandsträger knapp 19.000 Euro. Das Autohaus Haßberge übernahm die kostenlose Überführung und spendierte sowohl ein Getriebe als auch einen TFSI- Übungsmotor. „Wir sind stolz auf diese gute Ausbildung in Haßfurt, so Geschäftsführer Rainer Hart, schließlich stellt die Firmengruppe Gelder und Sorg jedes Jahr etwa die Hälfte der Auszubildenden, die die Berufsschule besuchen.

 Mit glänzenden Augen nahmen dann die Schüler und Landrat Rudolf Handwerker das Innenleben unter der Motorhaube in Augenschein. Mittendrin die einzige Dame der Klasse, Linda Wildanger. Sie macht ihre Ausbildung bei Lima- Racing in Haßfurt und ist begeistert, dass die neue Technologie an der Berufsschule so schnell Einzug hält.

 

Weitere Bilder (Bitte Klicken)

bs hybrid 6 100pxbs hybrid 7 100pxbs hybrid 9 100pxbs hybrid 10 100px

 

 

 

von Sabine Weinbeer

Aktuelle Seite: Home Aktuelles Schuljahr 2013/14 Fahrzeugübergabe Audi Q5

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies und Plugins.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.