Herz-Kreislauf-Training und Gemüsesticks mit Joghurt-Dips

Gesundheitsmesse300px

Dass in der Aula der Heinrich-Thein-Berufsschule Prüfungen stattfinden, ist nichts Besonderes. In der Regel hängt dann draußen ein Zettel  mit dem Hinweis „Bitte nicht stören“. Auch am Donnerstag fand dort eine Prüfung statt, doch dazu war die ganze Schule eingeladen. Die Kaufleute für Büroorganisation hatten als Projektarbeit in der zwölften Klasse nämlich eine Gesundheitsmesse auf die Beine gestellt, die sicher keine schlechten Noten erhalten wird. Lehrer Martin Hofmann machte zwar ein Pokerface, aber vom stellvertretenden Schulleiter Jochen Brüggemann kam großes Lob.

Viel Vorbereitungsarbeit haben die Schülerinnen und Schüler in ihr Projekt gesteckt. „Wir haben uns für die Gesundheitsmesse entschieden, weil Gesundheit das wichtigste im Leben ist und jeden betrifft“, erklärte Mike Fach im Namen der Schüler im Gespräch mit unserer Zeitung. Verschiedene Teams wurden gebildet für die verschiedenen Aktivitäten, die sich dann gestern entfalteten.

 

Das Team Sponsoring fand offene Ohren bei drei Bäckereien, einem Supermarkt und einem Getränkemarkt, bei dem sich die Schülerinnen und Schüler am Donnerstagmorgen mit gesunden Lebensmitteln versorgten, so dass neben geballter Information auch gesunde Snacks wie Gemüsesticks mit Joghurt-Dip, lecker belegte Vollkornbrötchen  und Joghurt mit Knuspermüsli angeboten werden konnten. Weitere Sponsoren halfen, die Gesundheitsmesse umzusetzen. Ein zweites Team suchte Kooperationspartner. Die fanden sich in der AOK, dem Roten Kreuz, der „Extreme Arts Academy“ Haßfurt und dem „Fit 4 Life“.

Gesundheitsmesse300px

Klasse um Klasse besuchte die Gesundheitsmesse, um auf Trampolins Herz-Kreislauftraining zu absolvieren, nebenan gab Denny Krüger eine kleine Einweisung in die Selbstverteidigung. Bei der AOK grübelten die jungen Leute, welches Lebensmittel wohl wo in die Ernährungspyramide gehört. Ein bisschen Unterstützung gab es bei der Ausstellung daneben, bei der der Betrachter erfuhr, dass ein großer Cappuccino mit 75 Kalorien zu Buche schlägt – und dass eine Cola zwar viele Kalorien hat, ein Glas Wein aber nochmal doppelt so viele.  Gleich nebenan wertet eine Analysewaage die Körperdaten wie Fett und Muskelmasse aus. Lukas grinst: „Bei mir hat sie Error angezeigt“ er ist im letzten Jahr so stark gewachsen, dass er sehr dünn daher kommt. Das hat die Waage wohl überfordert. Die Aktiven des Roten Kreuzes zeigten die verschiedenen Formen der Wiederbelebung, auch mit dem Defibrillator. Und wer wollte, konnte seine Blutgruppe bestimmen lassen. Ursula Straßner führte in die Anwendungsgebiete der Homöopathie ein. „Ein rundum gelungenes Programm“, meinte auch Schulleiterin Heidrun Görtler. Besonders freuten sich die Schulleiter, dass die Nachwuchs-Kaufleute auch noch an einen guten Zweck denken. Der Erlös aus dem Snack-Verkauf und der Inhalt einer Spendenbox geht an die Kinderkrebsstation in Würzburg.

Als der letzte Gong ertönt war, ging es ans Aufräumen. Damit war aber erst der erste Teil der Projektprüfung abgeschlossen. Jeder Schüler der WBÜ12 muss dann als Schulaufgabe noch einen vierseitigen Projektbericht schreiben, erklärte Lehrer Martin Hofmann.

Die Sponsoren waren: Bäckerei Schlereth, Weis’n Beck, Höreder Beck, Edeka Meyer, Getränkemarkt Logo, Vermittlungsbüro J. Schmittwolf, Gelder und Sorg, Löwenapotheke Haßfurt, Stadtapotheke Haßfurt, Mannl und Hauck

 

Fotos und Artikel: Sabine Weinbeer

Gesundheitsmesse300px

Gesundheitsmesse300px

Gesundheitsmesse300px

Aktuelle Seite: Home Aktuelles Schuljahr 2017/18 Herz-Kreislauf-Training und Gemüsesticks mit Joghurt-Dips