Ein Tisch in den Farben Italiens

Kochen mit italienischer Kochbuch-Autorin

 

essen_italien

„Orecchiette“, nicht einmal eingefleischte Pasta-Liebhaber können den Namen dieser Nudel problemlos aussprechen – geschweige denn sie selbst formen. Dank einer besonderen „Lehrerin“ kann die Abschlussklasse der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung in Haßfurt nun beides. Zu Gast in der Schulküche war am Dienstag  nämlich die Kochbuch-Autorin Cettina Vincenzino. In  Sizilien geboren, im elterlichen Restaurant in Köln aufgewachsen, lebt sie heute in Haßfurt, gleich hinter der Berufsschule.

„Wieso wohnen sie denn in Haßfurt?“ fragten die Schülerinnen erstaunt beim ersten Kennenlernen am Morgen. Cettina zeigt auf ihren Mann Joachim Kümmerer. Der ist zwar kein Haßfurter, aber Franke und nach einigen anderen Stationen zog es ihn wieder heim und so lebt Cettina Vincenzino heut ein Haßfurt. Sie ist eigentlich Fotografin, ihre Begeisterung fürs Kochen brachte eine Konzentration auf Foodfotografie und nachdem sie einige Kochbücher gestalterisch begleitet hatte, schrieb sie selbst ihr erstes, weitere folgten, ganz neu ein vegetarisches.

 Eher zufällig traf sie Fachlehrerin Michaela Appel und bot sich an, mal in die Schule zu kommen. „so ein Angebot ist natürlich ein Traum“, erklärte dazu Fachbereichsleiterin Edeltrud Spiegel, zumal der Koch-Event ganz hervorragend zum Schwerpunkt „internationale Küche“ in der zwölften Klasse passt. Jeder Schüler konnte sich ein Land wählen, hat dieses schon in einer Powerpoint-Präsentation vorgestellt und auch einige Köstlichkeiten wurden bereits zubereitet. So gab es am Montag palästinensische Küche, auch mexikanisch wurde schon serviert. Griechisch und russisch kommen noch. Neben der Zubereitung geht es aber auch um die passende Dekoration und die ernährungsphysiologische Bewertung – auch beim Gastspiel von Cettina Vincenzino. Die zeigte sich beeindruckt von den Lehrplan-Inhalten und dem großen Interesse der Schülerinnen und Schüler.

essen_italien

Vier Rezepte aus ihren Kochbüchern wurden umgesetzt. Die Gemüse-Antipasti von Benjamin mit Zitronen-Minz-Soße, die Crostini mit Sizilianischer Creme und frittierter Blumenkohl eröffneten das Menu. Hier spielten die Schülerinnen und Schüler ihre ganze schon erworbene Routine aus und beeindruckten ihren Gast.

Auch Nudeln haben sie alle schon selbst hergestellt – aber wie die Orecchiette ihre typische Muschelform mit dem verdickten Rand erhalten – und ganz wichtig die strukturierte Oberfläche, damit viel Sauce haften bleibt, das lernten sie erst am Dienstag. Nikola erwies sich als wahres Naturtalent, aber bald hatten alle den richtigen Dreh raus. Auch die angehende Fachlehrerin Carolin Kundmüller, die gerade an der Berufsfachschule ihre Ausbildung durchläuft, ließ sich diese Gelegenheit natürlich nicht entgehen. Nach dem Geheimnis des idealen Pastateigs gefragt, erklärt Cettina Vincenzino: „Hingebungsvolles Kneten, 20 Minuten lang, damit sich der Teig dann schön ziehen lässt – und Hartweizenmehl natürlich“.

Am in den italienischen Farben dekorierten Tisch neben der Schulküche empfingen die Schülerinnen und Schüler dann auch Gäste zum Essen. Ob der stellvertretende Schulleiter Jochen Brüggemann oder die Leiterin des Mehrgenerationenhauses Gudrun Greger, alle waren hellauf begeistert vom angebotenen Menü und auch Michaela Appel fiel ein Stein vom Herzen. Dioe Fachlehrerin hatte nämlich gebacken – das Brot für die Crostini und den Miggliaccio napoletano, einen Ricotta-Grieß-Kuchen, der in Neapel unter anderem zum Karneval gebacken wird, und der auch für die erfahrene Fachlehrerin eine Premiere war.

An der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung läuft derzeit die Anmeldung. Über die umfassende Ausbildung, die hier vermittelt wird, können sich Schülerinnen und Schüler am 10. März im Rahmen der Ausbildungsbörse an der Berufsschule informieren – und sie können auch kosten, was man dort lernt, denn die BFS kümmert sich um die Verköstigung – in diesem Jahr natürlich mit italienischen Rezepten aus den Büchern von Cettina Vincenzino, die sich als Dankeschön über ein Körbchen voller selbstgemachter Köstlichkeiten der Schülerinnen und Schüler freute.

Aktuelle Seite: Home Aktuelles Schuljahr 2017/18 Ein Tisch in den Farben Italiens