Das kleine Gespenst

gespenst 300px

Am 09.12.2019 machten wir mit unserer Klassenleitung Frau Bengel und unserer Deutschlehrerin Frau Fröhlich einen Ausflug ins Theater. Auch die Klassen BFS10 und BFK10 besuchten das Weihnachtsmärchen der Theaterwerkstatt Haßfurt im Laufe des Dezembers 2019. Der Weg war nicht weit, es ging nämlich in den Gewölbekeller der Haßfurter Stadthalle, wo "Das kleine Gespenst" von Otfried Preußler aufgeführt wurde.

 

 

In der Geschichte geht es um ein friedliches Gespenst und dessen größten Wunsch: Die Welt einmal bei Tageslicht zu sehen. Als dieser nach vielen hundert Jahren endlich wahr wird, beginnt ein aufregendes Abenteuer. Vom Sonnenlicht getroffen, wird aus dem weißen Nachtgespenst ein schwarzes Taggespenst, das in der Stadt für Unheil und Verwirrung sorgt. Zudem versetzt es die Bewohner in Angst und Schrecken. Die Geschichte führt vor Augen, wie wichtig es ist, neugierig und offen durchs Leben zu gehen und sich auch einmal Wünsche zu erfüllen. Das Stück zeigt aber auch die Angst der Menschen vor „schwarzen Gespenstern“, also vor anders aussehenden Geschöpfen, die einem anfänglich als fremd erscheinen mögen. Mit nur drei Personen haben die Schauspieler der Theaterwerkstatt Haßfurt nicht nur eine wunderbare Aufführung für Kinder ab fünf Jahren produziert, sondern sogar ein Musical daraus gemacht. Wir als Klasse angehender Kinderpfleger können es nur weiterempfehlen, selbst einmal im Gewölbekeller der Haßfurter Stadthalle ein Theater zu besuchen. Obwohl es ein Kindertheater war, haben auch wir "Großen" es sehr genossen, für eine Stunde in eine andere Welt einzutauchen.

 

Ann-Kathrin Belz und Veronika Feder, BFK11

 

Aktuelle Seite: Home Aktuelles Schuljahr 2019/20 Das kleine Gespenst

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies und Plugins.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.