Wer sich ablenkt, fährt gefährlich!

 

blindflugteppich 300px

In einer Sekunde kann man keine Textnachricht lesen, schon gar nicht schreiben, oder eine Nummer wählen. In einer Sekunde legt ein Auto bei 50 Stundenkilometern aber 14 Meter Strecke zurück. Diese Gleichung verdeutlicht in diesen Tagen der „Blindflugteppich“, den Polizeihauptkommissar Stefan Scherrer in der Heinrich-Thein-Berufsschule in Haßfurt ausgerollt hat. Ein Großteil der Berufsschüler fährt bereits Auto und damit „ist hier die richtige Zielgruppe“ erklärt stellvertretender Schulleiter Jochen Brüggemann sein besonderes Engagement für die Verkehrssicherheit.

Überall im Schulhaus hängen die aktuellen Plakate der Verkehrswacht wie das, das vor „App-Lenkung“ warnt. Die Handynutzung am Steuer war im September zentrales Thema einer bundesweiten Aktionswoche. Aufklärung tut not – in Bezug auf alle Ablenkung am Steuer, betonte PHK Scherrer am Donnerstag vor den Berufsschülern, die klassenweise zum „Blindflugteppich“ kamen. Die 14 Meter Strecke bis zu dem Fußgänger, der durch einen Dummy dargestellt wurde, machten einigen Eindruck. Man muss kein Mathe-Genie sein, um zu übertragen, was das dann bei außerorts-Geschwindigkeiten bedeutet.

Weiterlesen: Wer sich ablenkt, fährt gefährlich!

Aktuelle Seite: Home Aktuelles