Assistent/in für Ernährung und Versorgung

Abteilung

Fachbereichsleiterin:
StDin Edeltrud Spiegel
Fachbereichsleiterin Praxis:
N.N

 

BFS KP-SP-EV 300px

Ernährung und Versorgung – ein Beruf mit vielen Perspektiven

Was wird gelernt?ernaehrung1 350px

  • Personen versorgen und betreuen
  • Wohnräume gestalten und pflegen
  • nachhaltig wirtschaften

 

Wie sieht das Arbeitsfeld aus?

  • Familienhaushalte
  • Dienstleistungszentren, Hotel- und Fremdenverkehrsbereich
  • Bildungsstätten
  • Krankenhäuser
  • Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und Senioren
  • Cateringunternehmen, Direktvermarktung

 

Wie melden Sie sich an?ernaehrung2 350px

Erforderliche Unterlagen:

  • Abschlusszeugnis bzw. letztes Zeugnis in Kopie
  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • Nachweis über Hepatitis A- und B-Impfung

Vorstellungsgespräch: wird bei der Anmeldung vereinbart

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

  • erfüllte Vollzeitschulpflicht, besser Hauptschulabschluss
  • gesundheitliche Eignung
  • Interesse an der Ernährung und Versorgung von Personen
  • Freude am Umgang mit anderen Menschen
  • Organisationstalent

 

Was müssen Sie noch wissen?

ernaehrung3 350px

  • Schüler mit mittlerem Schulabschluss können die 3-jährige Ausbildung auf 2 Jahre verkürzen
  • 2 bzw. 3 Jahre Vollzeitunterricht
  • Probezeit: 1. Schulhalbjahr
  • Praktika
  • Die Ausbildung ist grundsätzlich kostenfrei – allerdings werden für zusätzliches Unterrichtsmaterial, den Praxisunterricht und für eine Haftpflichtversicherung Beiträge fällig. (Für Arbeitskleidung und Kochbücher sind ca. 80€ einzuplanen)
  • Die Ausbildung kann auf Antrag nach BAföG gefördert werden.

 

Welche Abschlüsse können Sie erreichen?

  • bei erfolgreichem Abschluss nach 2 Jahren: „Staatlich geprüfte/r Helfer/in für Ernährung und Versorgung“
  • bei erfolgreichem Abschluss nach 3 Jahren: „Hauswirtschafter/in“ und „Assistent/in für Ernährung und Versorgung“
  • Bei befriedigenden Leistungen (mindestens 3,0) und ausreichenden Englischkenntnissen auf der Basis eines fünfjährigen Englischunterrichts wird der mittlere Schulabschluss verliehen.

 

Und nach der Ausbildung?

ernaehrung4 350px

Weiterbildungsmöglichkeiten zum/zur:

  • Betriebswirt/in für Ernährungs- und Versorgungsmanagemant
  • geprüften Fachhauswirtschafter/in
  • staatlich geprüften Wirtschafter/in
  • Meister/in
  • staatlich geprüften Dorfhelfer/in, Familienpfleger/in
  • staatlich geprüften Techniker/in für Hauswirtschaft und Ernährung
  • Fachlehrer/in für Ernährung und Gestaltung
  • u. v. m.

 

Welche Fächer werden unterrichtet?

  • Allgemeinbildender Unterricht
    • Religion
    • Deutsch und Kommunikation
    • Sozialkunde
    • Sport
  • Fachtheoretischer und fachpraktischer Unterrichternaehrung5 350px
    • Ernährung
    • Speisenzubereitung und Service
    • Haushaltstechnologie
    • Raum- und Textilpflege
    • Textiles Gestalten
    • Gestalten von Räumen
    • Betriebswirtschaft
    • Erziehung und Betreuung
    • Englisch
    • Fachpraxis Ernährung und Versorgung
  • Wahlpflichtfächer
    • Grundversorgung, Bildung und Erziehung von Kindern (11. Jahrgang)
    • Gastronomie und Hotellerie (12. Jahrgang)

       

Weitere Fragen?

Für weitere Informationen steht Ihnen die Fachbereichsleiterin Frau Spiegel gerne zur Verfügung.

Aktuelle Seite: Home BFS für Ernährung und Versorgung (früher Hauswirtschaft)